buecher flucht gerste haus haus2 katta keine_bruecke literatur miezi modellbahn mohn pascha pauli puenktchen pv scheune schnecke schnecke2 schnecke3 spatzen spatzen2 waldrand winter

 

Wieder eine Anwendung für einen meiner Wikipedia-EintragRaspberry Pi - der RasPi als Ersatz für die externer LinkHomeMatic-Zentrale CCU2.

Für dieses kleine Projekt kommt bei mir erstmals der neue Raspberry Pi 2 B+ zum Einsatz. Als zusätzliche Aufsteckplatine wird die HM-MOD-RPI-PCB von externer LinkELV benötigt. Dann noch die Software HM-RaspberryMatic dazu und fertig ist der CCU2-Ersatz.

HomeMatic Funkmodul für den Raspberry Pi 2

HomeMatic-Funkmodul-Modul HM-MOD-RPI-PCB   Foto: Harry Kellner

Mit dem Aufsteckmodul externer LinkHM-MOD-RPI-PCB für den Raspberry 2 ist es nun ein Leichtes die Open Central Control Unit (OCCU) zum Laufen zu bringen. Zunächst muss aber die Raspberry-Software runtergeladen und installiert werden. Hier die Arbeitsschritte:

    1. RaspberryMatic-Image (HM-RASPBERRYMATIC) über eine Suchmaschine suchen und runterladen
    2. mit einem SD-Karten-Tool (z.B. Win32DiskImager) das Image auf eine SD Karte überspielen
    3. die SD-Karte in den RPi2 stecken und anschalten
    4. der Raspberry fährt hoch und das WebUI ist im Webbrowser unter der URL <raspberry_ip> erreichbar
    5. im WebUI unter "Zeiteinstellungen" einen NTP-Zeitserver eintragen: ntp1.ptb.de

Damit alle WebUI-Funktionen funktionieren muss noch Java installiert werden. Hierfür das HM-JRE-Addon von folgender Adresse runterladen: externer Linkhttps://github.com/jens-maus/RaspberryMatic und über das WebUI als Zusatzpaket installieren.

    7. nach der Installation sollte der Raspberry Pi automatisch neu starten und kurz danach wieder verfügbar sein

Weitere Information zu diesem Thema gibt es mit den Suchbegriffen "RaspberryMatic" und "HomeMatic-OCCU-SDK" (Open Central Control Unit SDK) im Internet und im externer LinkHomeMatic-Forum.