buecher flucht gerste haus haus2 katta keine_bruecke literatur miezi modellbahn mohn pascha pauli puenktchen pv scheune schnecke schnecke2 schnecke3 spatzen spatzen2 waldrand winter

Ein neues HomeMatic®-IP-Gerät hat den Weg in mein Haus gefunden:
Der Wassersensor HmIP-SWD hat das HomeMatic®_Modul HM-Sec-WDS abgelöst.

HomeMatic® IP Wassersensor HmIP-SWD

HomeMatic® IP Wassersensor HmIP-SWD   Foto: Harry Kellner


Der HmIP-SWD registriert auftretende Feuchtigkeit und zusätzlich einen Wasserstand ab einer Höhe von 1.5 mm.
Er lässt sich dank Batteriebetrieb überall einsetzen und über die HomeMatic® IP App (HmIP Access-Point) oder über die HomeMatic® Zentralen interner LinkCCU2 und interner LinkCCU3 genau auf seine Aufgabe konfigurieren. Beim Betrieb am HomeMatic® IP Access-Point erfolgt, neben der Signalisierung durch die interne Sirene des Wassermelders, auch eine Weitergabe von Alarmen an die interner LinkHaussteuerung.


Hier die Beschreibung vom Hersteller:

  • erkennt zuverlässig auftretende Feuchtigkeit auf verschiedenen Untergründen und einen Wasserstand ab einer Höhe von 1,5 mm
  • sofort nach dem Einlegen passender Batterien betriebsbereit dank eigener interne Sirene
  • Dank federnd gelagerten Messsonden auf vielen unterschiedlichen Untergründen aufstellbar
  • auftretende Feuchtigkeit und Wasser werden über die integrierte Sirene des Wassersensors angezeigt
  • Lautstärke der integrierten Sirene ca. 77 dB (in 1 m Entfernung)
  • Dank des eingebauten Neigungssensors werden ungewollte Bewegung oder Manipulation des Sensors sofort erkannt und gemeldet
  • kabelloser Batteriebetrieb (Batterielebensdauer bis 5 Jahre)
  • Staub- und Spritzwassergeschützt gemäß Schutzart IP44
  • hohe Funk-Freifeldreichweite von bis zu 230 m