buecher flucht gerste haus haus2 katta keine_bruecke literatur miezi modellbahn mohn pascha pauli puenktchen pv scheune schnecke schnecke2 schnecke3 spatzen spatzen2 waldrand winter

Diese Haussteuerungs-Komponente wurde im Oktober 2016 abgeschaltet und meinem interner LinkKISS-Prinzip geopfert.

Wieder eine Anwendung für einen kleinen Raspberry:
Die Anbindung unserer Viessmann-Heizung über ein kleines USB-Modul namens externer Link Optolink.

Im externer Link Openv-Wiki sind viele Informationen über die Vitotronic Heizungssteuerungen gesammelt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der PC Anbindung über eine Optolink Schnittstelle. Über diese Schnittstelle können sämtliche Anlagenparameter ausgelesen oder gesetzt werden. Dazu gehören z.B. Temperaturmesswerte, Gerätezustände und Einstellungen, aber auch Schaltzeiten und Verbrauchsdaten. Je nach Anwendung, eröffnen sich weitreichende Möglichkeiten: Überwachung, Protokollierung, Fernsteuerung, Analyse und Optimierung. Man findet dort auch Informationen über das Interface, die Protokolle, sowie Details über Windows- und Linux-Software.

Optolink-Schnittstelle USB

Optolink-Schnittstelle USB   Foto: Harry Kellner


Dieses kleine USB-Modul (49 mm x 26 mm x 6 mm) kümmert sich um die Kommunikation zwischen der Vitogas 100 (Heizungssteuerung = Vitronic 200 Typ KW1 von externer Link Viessmann) und einem PC oder einem anderem Gerät. Die Vitotronic benutzt dazu ihre Status-LED (linke Bildhäfte beim V). Dabei fungiert die linke LED (rot) zusätzlich zur Störungsanzeige als Infrarot-Empfänger, die rechte LED (grün) als Betriebsanzeige und Infrarotsender. Um die Platine mit Gehäuse mechanisch exakt der Vitotronic anordnen zu können, haben sowohl das Heizungsgehäuse, als auch die USB-Platine ein Viessmann-V.

Vitogas 100 von Viessmann

Vitogas 100 von Viessmann   Foto: Harry Kellner


Das halboffene Gehäuse für das kleine USB-Modul stammt aus dem 3D-Drucker. Die STL-Vorlage gibt es als Download auch auf der externer Link Openv-Seite. Natürlich habe ich beim 3D-Druck-Service (externer Link trinckle®) oranges Filament für den Druck ausgewählt, meine Lieblings-Farbe.

Gehäuse für die USB-Optolink-Schnittstelle

Gehäuse für die USB-Optolink-Schnittstelle   Foto: Harry Kellner


Auf der Internetseite des Optolink-Wikis externer Link openv wird natürlich auch die Konfiguration des Raspberry Pi ausführlich beschrieben.

Die Verbindung zur Haussteuerung interner LinkIP-Symcon wird wie bei vergleichbarn Datenlieferanten über die Instanzen Client-Socket, Cutter, Register-Variable und Auswerteskript realisiert.

Vitronic von Viessmann mit Optolink

Vitronic von Viessmann mit Optolink   Foto: Harry Kellner