buecher flucht gerste haus haus2 katta keine_bruecke literatur miezi modellbahn mohn pascha pauli puenktchen pv scheune schnecke schnecke2 schnecke3 spatzen spatzen2 waldrand winter

Ein Wort das vorwärts wie rückwärts gelesen identisch ist nennt man ein Wikipedia-EintragPalindrom. Mein neues Soundsystem ist ein WLAN-basiertes Multiroom-Sytem und auch vorwärts wie rückwärts optimal. Die Lautsprecher von externer Link SONOS haben bei mir Einzug gehalten.

SONOS Play:one in schwarz

SONOS Play:one in schwarz   Foto: Harry Kellner



Der Eintritt in die SONOS-Welt begann zunächst im Wohnzimmer: der Fernseher wurde durch ein lange auf der Wunschliste stehendes Wikipedia-Eintrag5.1-Soundsystem aufgewertet.

Das komplette Ensemble besteht aus einer Amazon-LinkSONOS Playbar als Hauptlautsprecher (links, Mitte und rechts vorne), einem Amazon-LinkSONOS Sub als Tieftonlautsprecher und zwei Amazon-LinkSONOS Play:3 als Surroundlautsprecher (links und rechts hinten). Das System streamt über WLAN, so dass außer einem Stromanschluss keine Verkabelung für die zusätzlichen Lautsprecher benötigt wird. Die Playbar ist über ein optisches Audio-Kabel (Wikipedia-EintragS/PDIF-Schnittstelle bzw. Wikipedia-EintragTOSLINK-Kabel) mit dem Fernseher verbunden und hängt direkt im heimischen interner LinkLAN. Alle anderen Lautsprecher sind über mein neues interner LinkWLAN angebunden.

Der nächste Schritt zu einem Wikipedia-EintragMultiroom-System war die Anschaffung eines weiteren Amazon-LinkSONOS Play:1 für das Esszimmer. Das System wird über die SONOS-App (iOS oder Android) oder eine Desktop-Software (Windos, Mac) gesteuert. Sie ermöglicht synchrones Abspielen in ausgewählten Räumen, ebenso wie eine individuelle Beschallung. Als Audioquellen kommen neben dem Fernseh-Signal auch Internet-Radiosender über externer Link TuneIn, die eigene MP3-Musiksammlung oder andere Musik-Streaming-Dienste in Frage. Die eigenen HiFi-Komponenten können über Amazon-LinkSONOS Connect angebunden werden. Besonders das Abspielen der eigenen Musikbibliothek ist ganz einfach: Pfad zur Dateiablage auf dem eigenen Wikipedia-EintragNAS angeben - fertig.

Nun fehlen nur noch die Geräte für die Küche, für das Badezimmer, für das Arbeitszimmer und für die Werkstatt. Vielleicht wird aus dem einen oder anderen Play:1 auch ein Amazon-LinkSONOS One, denn da ist ein Alexa-Modul integriert. Für die momentan angeschafften SONOS-Lautsprecher und den schon vorhandenen interner LinkAmazon Dot habe ich den Alexa-SONOS-Skill aktiviert. Die Verknüpfung mit der interner LinkHaussteuerung erfolgt über ein Modul für externer Link IP-Symcon: das externer Link SONOS-Modul von Thorsten Kugelberg. Genial einfach ... einfach genial.

Vertrieben werden die Lautsprecher über die bekannten Elektro-Großmärkte, über Amazon-Linkamazon und online über den externer Link SONOS-Shop. Weitere Information gibt es wie immer im Internet und natürlich direkt bei externer Link SONOS.